Fahrradwerkstatt

Die Regeln unserer Fahrradwerkstatt

Die Fahrräder in diesem Pool sind Spenden von Bürgern Kappelns und Umgebung um unseren Flüchtlingen Mobilität zu ermöglichen.

Alle Fahrräder werden von Flüchtlingen ehrenamtlich instandgesetzt, von uns geprüft und anderen Flüchtlingen gegen ein Pfand von 15 € zur Verfügung gestellt.

Die Fahrrad-Selbsthilfe beruht auf ehrenamtlicher Eigenleistung der Flüchtlinge.
Sollten sich keine ehrenamtliche Helfer zur Reparatur der Fahrräder finden wird der Betrieb der Fahrrad-Selbsthilfe (zeitweise) eingestellt.

Pro Reparatur in der Selbsthilfe wird ein Kostenbeitrag von 3 € erhoben, Kinder sind hiervon ausgenommen.
Gebrauchte Ersatzteile aus unserem Bestand werden pauschal mit 3 Euro berechnet (gilt für Erwachsene und Kinder). Neuteile kosten je nach Preisauszeichnung (Fahrrad Schmidt). Dem Flüchtling ist es freigestellt die benötigten Teile anderswo zu beschaffen.

Ein von uns geprüftes und verkehrssicheres Fahrrad wird mit einer durchlaufenden Nummer versehen und gegen ein Pfand von 15 € zur Nutzung bereitgestellt.
Das Fahrrad bleibt Eigentum der Fahrrad-Selbsthilfe. Ein Weiterverkauf unserer Fahrräder ist verboten.

Der Umtausch eines Rades ist kostenpflichtig. Es wird für jeden Umtausch eine Gebühr von 25 € erhoben. Diese Umtauschgebühr wird nicht zurückerstattet.
Bei einer späteren Rückgabe des fahrbereiten Fahrrads wird das Pfand von 15 € zurückerstattet.
Während der Nutzung anfallende Reparaturen müssen von den Flüchtlingen in Eigenhilfe erfolgen, es besteht kein Anspruch auf Umtausch oder Reparatur.

Der Nutzer des Fahrrades sorgt für einen verkehrssicheren Zustand (Reifen, Bremsen, Licht, etc).
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung.
Diese deckt Unfallschäden ab die durch den Flüchtling verursacht werden (bei sorgsamer Teilnahme am Straßenverkehr).

Die Fahrrad-Selbsthilfe übernimmt keinerlei Haftung.

Diese Regeln sind für alle Nutzer der Fahrrad-Selbsthilfe bindend. Flüchtlinge, die wiederholt gegen die Regeln verstoßen, können von der Nutzung der Fahrrad-Selbsthilfe ausgeschlossen werden.

Ansprechpartner

Manfred Wachtel
E-Mail: manfred29@online.de
Tel. Mobil: 0171-5507422

 

Infos für Flüchtlinge und Helfer/innen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial